DLM Racing eV - DTLM Saison 2020HW Rennvorschau
Gute Nacht Gast

PORTALHOMEBEWERBENFORMEL-DLMDTLMTWC-DLMTEAMSPEAKFORUM
Startseite
Vorwort
Reglement
Fahrerlager
Rennkalender
Zeitplan
Fahrerwertung
Teamwertung
Forum
Ansprechpartner
Stream-Galerie
Bestenliste
06. Sep. 20
- 13. Dez. 20
8 xSO18:20 Uhr
- 20:10
Uhr
x2
10
11von 28 Cockpits frei
Jetzt hier bewerben
Misano Adriatico - Misano World Circuit Marco Simoncelli (GP)
DTLM Saison 2020HW - 13. Großer Preis von Italien

Am Sonntag, den 29. November 2020 findet in Misano Adriatico (Italien, Emilia-Romagna) mit dem Großer Preis von Italien (Sprintrennen) das 13. Rennen der DTLM Saison 2020HW statt. Auf dem 4,060 Km langen permanenten Rundkurs Misano World Circuit Marco Simoncelli GP ist im Sprintrennen eine Distanz von 20 Minuten zu absolvieren.
Gefahren werden die Sessions am Tag unter leicht bewölktem Wetter.
Zum Einsatz stehen in allen Saisonrennen die Reifenmischungen Hart (Hankook), zur Verfügung.
Die Übertragung im Live-Stream beginnt ab 18:35 Uhr und endet voraussichtlich um ca. 20:35 Uhr.
  Zurück zum Rennkalender     〈〈     〈    13 / 16    〉     〉〉    

Informationen zur Rennstrecke
- Der Misano World Circuit Marco Simoncelli wurde als permanente Rennstrecke in Misano Adriatico (Land: Italien, Bundesstaat: Emilia-Romagna) erbaut.
- Die Rennsport-Anlage wurde im Jahre 1972 eröffnet und befindet sich seither im Besitz des Streckenbetreibers .
- Meteorologischen Aufzeichnungen zufolge fällt an 86 Tagen jährlich (also 24 % des Jahres) Regen in Misano Adriatico.
- Die Strecke bringt durch ihren normal rau Asphalt-Belag einen normal hoch Reifenverschleiß mit sich.
-

Die Rennstrecke von Misano wurde im Jahr 1969 geplant, 1972 in Betrieb genommen und ausschließlich privat betrieben. Anfangs betrug die Länge der Piste 3,488 km, es gab nur eine sehr kleine Boxenanlage und wenige Streckensicherungsfahrzeuge. Im Jahr 1993 wurde die Strecke dann auf 4,060 km verlängert, außerdem wurde ein neues Boxengebäude mit einem 600 m² großen Medienzentrum gebaut. In den Jahren 1996 und 1997 wurden die Boxenanlagen noch einmal vergrößert, später wurde noch eine feste Tribüne gebaut.



Informationen zur Streckenvariante
- Bei der GP-Variante handelt es sich um einen Km langen Rundkurs, welcher in dieser Layout-Variante von 1993 bis 2020 befahren wurde.
- Die Streckenvariante stellt eine normal hoch Herausforderung für die Motoren und eine normal hoch Belastung für die Bremsen dar, weshalb der Treibstoffverbrauch normal hoch ausfällt.

Detailinformationen zur Streckenvariante  
DTLM - 13. Italien
- Misano Adriatico GP
20 Minuten / 4,060 Km  
 
Misano World Circuit Marco Simoncelli
GP-Variante
(Permanenter Rundkurs)
1x
FahrtrichtungStreckenbelagReifenverschleiß
Links
Gegen Uhrzeigersinn
Asphalt
Abrieb
KurvenanzahlRechtskurvenLinkskurven
1611
(~69 %)
5
(~31 %)
Anzahl GeradenLängste GeradeDistanz Kurve 1
4900
Meter (~22 %)
400
Meter (~10 %)
SteigungGefälleBanking
0,0 % 0,0 %0 °Grad
BremsbelastungMotorbelastungTreibstoffverbrauch
Verschleiß
Belastung
Verbrauch
RegenhäufigkeitVerfügbare Reifenmischungen für dieses Rennen
86 Tage
(~ 24 %)
 

*Um eine größere Darstellung zu erhalten einfach auf die Layout-Karte klicken*
*Quellen der Streckeninformationen und -Karten: Motorsport-Total.com / AutoGlasKlar.de / Wikipedia.de*

 


  Zurück zum Rennkalender     〈〈     〈    13 / 16    〉     〉〉    


           


20 FAHER nehmen aktuell an der DTLM teil!
Es sind 17 von 28 Stammcockpits (61%) besetzt.

Schließ dich uns an uns sei auch du dabei!

DTLM [virtualracing.org#11 VRDTS]
virtualracing.org#11 VRDTS
x1       0
07. Italy - Misano
Training 1 0:29



Kontakt
Organigramm
Kontakt
Impressum
Medien
Bildergalerie
Historisches
Streams
Statistiken
Vereinsstatistik
Rennstatistik
Bestenliste
Verein
Mitglied werden
Freiwilliger Beitrag
Vereins-Dokumente
Werben
Präsentation
Werbeleistungen
Anfrage

(c) 2003-2020: Deutsche Liga Meisterschaft - DLM Racing e.V. • Lütke-Brookweg 1 • D-26892 Kluse (Niedersachsen) • VR200415 Amtsgericht Osnabrück
• 1. Vorsitzender: Enrico Lange • 2. Vorsitzender: Benjamin Gielczynski • Kassenprüfer: Michael Merkers • Schriftführer: Jan Kattau