Vor -& Nachname Kennwort Eingeloggt bleiben /
Gute Nacht Gast 🧑🌐

19. Aug. 20
- 09. Dez. 20
9 xMI19:30 Uhr
- 21:20
Uhr
x2
10
30von 30 Cockpits frei
Jetzt hier bewerben
Mugello - Autodromo Intern.del Mugello (GP)
TWC-DLM Saison 2020HW - 11. Großer Preis von Italien
01.07.2020 | TWC-DLM | Rennvorschau | Vom System erstellt

Am Mittwoch, den 28. Oktober 2020 [KW44] findet in Mugello (Toskana, Italien) mit dem Großer Preis von Italien (Rennen 1), 270 Meter über dem Meerespiegel, das mit Vorfreude erwartete 11. Rennen der TWC-DLM Saison 2020HW statt. Auf dem 1974 eröffneten 5,250 Km langen permanenten Rundkurs Autodromo Intern.del Mugello ist im Rennen 1 auf der GP-Variante eine Distanz von 30 Minuten zu absolvieren. Bei seinem insgesamt 60. Renntag in seiner inzwischen 7. Saison gastiert die TWC-DLM zum insgesamt 3. mal auf dieser Rennstrecke. Der überwiegend Italienisch sprachige etwa 60 Millionen Einwohner beheimatende fast 301 Tausend Km2 große Küstenstaat mit seiner Bevölkerungsdichte von 199 Einwohnern pro km2 liegt im Süden in den Subtropen Europas. Ausgetragen werden die Sessions im 'Land der Leidenschaft' am Tag bei leicht bewölktem Wetter. Die Übertragung im Live-Stream beginnt ab 19:35 Uhr und endet voraussichtlich um ca. 21:20 Uhr, kommentiert von Michael Merkers.

  Zurück zum Rennkalender     〈〈     〈    11 / 18    〉     〉〉    


Informationen zur Rennstrecke
- Der Autodromo Intern.del Mugello wurde als permanente Rennstrecke in Mugello (Land: Italien, Bundesstaat: Toskana) erbaut.
- Die Rennsport-Anlage wurde im Jahre 1974 eröffnet und befindet sich seither im Besitz des Streckenbetreibers Mugello Circuit S.p.A. (Ferrari S.p.A.).
- Meteorologischen Aufzeichnungen zufolge fällt an 83 Tagen jährlich (also 23 % des Jahres) Regen in Mugello.
- Die Strecke bringt durch ihren normal rau Asphalt-Belag einen normal hoch Reifenverschleiß mit sich.

Erst mit der Eröffnung eines festen und ausschließlich für Rennsportevents genutzten Rundkurses 1974 kam der Motorsport nach Mugello zurück.1988 ging die Rennstrecke in den Besitz von Ferrari über und wurde nach den aktuellsten Sicherheitsstandards modernisiert ohne dabei von ihrer Faszination einzubüßen. Seit dieser Zeit werden verschiedene internationale und nationale Rennsportevents ausgerichtet.



Informationen zur Streckenvariante
- Bei der GP-Variante handelt es sich um einen Km langen Rundkurs, welcher in dieser Layout-Variante von 1988 bis 2022 befahren wurde.
- Die Streckenvariante stellt eine normal hoch Herausforderung für die Motoren und eine normal hoch Belastung für die Bremsen dar, weshalb der Treibstoffverbrauch normal hoch ausfällt.
-

Die Rennstrecke an sich gehört mit zu den Strecken, die sich erst nach einer gewissen Eingewöhnung richtig rund fahren lassen und die durch ihre Charakteristik auch hohe Anforderungen an die Abstimmung stellt.



Detailinformationen zur Streckenvariante  
TWC-DLM - 11. Italien
- Mugello GP
30 Minuten / 5,250 Km
P1 | 131%
Lang
🔍
Autodromo Intern.del Mugello
GP-Variante
(Permanenter Rundkurs)
(Um)Baujahr
1988
Kein
FahrtrichtungStreckenbelagReifenverschleiß
Rechts
Im Uhrzeigersinn
Asphalt
Abrieb
KurvenanzahlRechtskurvenLinkskurven
15
P1
125%
Mittel

(2,86/Km)
9
P2
129%
Viel

(~60%)
6
P3
150%
Viel

(~40%)
Anzahl GeradenLängste GeradeDistanz Kurve 1
5
P5
100%
Mittel

 
980
P2
118%
Mittel

Meter (~19%)
490
P2
155%
Lang

Meter (~9%)
SteigungGefälleBanking
8,0%
P3
206%
Steil

 
5,0%
P4
141%
Steil

 
  /
P9
0%
Flach
BremsbelastungMotorbelastungTreibstoffverbrauch
Verschleiß
Belastung
Verbrauch
RegenhäufigkeitVerfügbare Reifenmischungen für dieses Rennen
83
P4
64%
Selten

Tage (23%)
     
   

*Quellen der Streckeninformationen und -Karten sind unter anderem Motorsport-Total.com / AutoGlasKlar.de / Wikipedia.de*


 


  Zurück zum Rennkalender     〈〈     〈    11 / 18    〉     〉〉    


           


0 FAHER nehmen aktuell an der TWC-DLM teil!
Es sind von 30 Stammcockpits besetzt.

Schließ dich uns an uns sei auch du dabei!





(c) 2003-2022: Deutsche Liga Meisterschaft - DLM Racing e.V. • Lütke-Brookweg 1 • D-26892 Kluse (Niedersachsen) • VR200415 Amtsgericht Osnabrück
• 1. Vorsitzender: Enrico Lange • 2. Vorsitzender: Benjamin Gielczynski • Kassenprüfer: Michael Merkers